Adria Drift Series 2017, Rd2 - Showdown

4. Juni 2017, Raceland Krsko/Slowenien

Gleich hinter den traumhaften Landschaften der "slowenischen Toskana", an dem Fluß Save und in direkter Nachbarschaft eines Atomkraftwerks liegt das Raceland Krsko, eine tolle Anlage, alles in Top-Zustand, als wäre sie gerade neu gebaut worden.

Nach einer dank Navi teilweise etwas abenteuerlichen Anreise erreichten wir gemeinsam mit den Teams von Helm-Racing, Gdrift Performance und KK-Motorsport wohlbehalten das Gelände und wurden dort sofort auf herzlichste mit großer Freude empfangen.

 

5 neue Fahrer, alle aus Österreich, da kommt natürlich auch beim Veranstalter Freude auf!

Anton, der trotz langjähriger Trocken-Drift Erfahrung erstmals zu einem Bewerb in dieser Disziplin antrat, ging gleich mal wieder voll aufs Ganze, sein Bewerbsauto, ein BMW E36 M3 Turbo hatte er sich erst etwa 2 Wochen zuvor zugelegt - obs funktioniert war reine Spekulation! :-)

Und wie es funktionierte!

Anfangs kämpfte er etwas mit der fehlenden Leistung im unteren Drehzahlbereich, doch sobald der Turbo ins Spiel kam, gab es kein Halten mehr und die Hinterreifen lösten sich schneller in Rauch auf, als Roman sie wechseln konnte.

Die ersten beiden Qualifikations-Läufe liefen perfekt, nur am Ende des 3. Laufes leistete er sich einen Fehler in Form eines Drehers, den er kurzerhand gekonnt in einen ordentlichen rauchproduzierenden 360 verwandelte - man fährt ja schliesslich auch fürs Publikum!

Leider reichte es damit nur für Platz 18, gerade nicht genug für den Aufstieg in die Top 16, aber er sammelte wertvolle Erfahrung, Punkte für die Team-Wertung und das Wichtigste -

er hatte sichtlich Spaß am Quertreiben!

 

Alex hatte auch neben seinen fahrerischen Leistungen alle Hände voll zu tun, sein

BMW E30 V8 zog wie schon beim KingOfEurope oder am Nürburgring die Aufmerksamkeit auf sich; der technischen Unterstützung von Andreas Hipfl,

Roman Helm und Roman Królikowski ist es zu verdanken, dass er sich trotzdem den interessierten Zuschauern sowie den Medien für Fotos und Interviews widmen konnte.

 

 

Und seitens der Technik gab es doch einiges zu tun - vom Reifen wechseln mal abgesehen.

 

 

Obwohl grade noch problemlos gelaufen, wollte "Cool Red" prompt vorm ersten Training nicht mehr anspringen, die Batterie wurde als Fehlerquelle schnell ausgeschlossen, Anschieben mit vereinten Kräften brachte ihn wieder zum Schnurren und so konzentrierte Alex sich erst einmal auf die Strecke.

Schon nach der allerersten Runde war klar - das ist die perfekte Strecke für dieses Auto!

Trotz einer langen Start/Ziel-Geraden und gefinkelter Clipping-Points war es möglich, den gesamten Kurs in einer schönen runden Linie zu durchfahren (oder um es mit den Worten der Jury auszudrücken: "Smooth!") ohne permanent an der absoluten Leistungsgrenze zu kratzen.

Mit Hilfe der Anweisungen durch Andi HIpfl von aussen arbeitete er sich kontinuierlich an die perfekte Linie und die Clipping-Points heran und ging damit bestens vorbereitet ins Qualifying.

Mit 3 perfekten Läufen schob er sich gleich mal ganz nach vorne, nur die Local Heros konnten ihm noch die Stirn bieten und so zog er mit einem hervorragenden Platz 9 in die Battles der Top 16 ein!

Leider war das Problem mit dem Nicht-Anspringen noch immer nicht behoben, ein defekter Starter wurde diagnostiziert, und trotz liebevoller Reparaturversuche mit einer langen Eisenstange und Andis größtem Lieblingshammer, dem "Pauli", mussten wir uns damit abfinden mit vereinten Kräften zu schieben, sobald Alex wieder fahren wollte.

 

Als er dann gerade in die Aufstellung zur Fahrerparade der Top 16 rollte, kam die nächste Hiobsbotschaft über Funk von ihm rein - die Schaltung zerlegt sich gerade!

 

Während er also fürs Publikum posierte und Interviews gab, legte das gesamte Team sein Wissen und Können zusammen, bis sie ihm über Funk die erlösende Auskunft geben konnten: "Komm vor den Battles nochmal rein, wir reparieren dir das!"

 

Gesagt getan, Mithilfe von Roman Helm´s Schraubenkiste und seinem Können als Schlosser konnte die Schaltung in kürzester Zeit so fixiert werden, dass keine Gefahr mehr bestand und Alex sich endlich in die Startaufstellung begeben konnte.

 

Sein Gegner in den Battles war kein Geringerer als der Zweitplatzierte des Vorjahres, der ihm zuvor noch verriet, das dies seine Heimstrecke sei, die er wie seine Westentasche kennt - psychologische Kriegsführung nennt man das wohl!

Die hektische Reparatur der Schaltung und das ständige geschoben werden müssen tat dann sein übriges, als Alex sich gerade den zweiten Handschuh anzog, interpretierte der Starter dies als Zeichen für "Bereit!" und startete ihn somit völlig überraschend sofort in seinen Chase-Run, woduch er nicht mehr nahe genug an seinen Gegner ran kam.

 

Sein Lead-Run dagegen lief perfekt, doch leider reichte es knapp nicht mehr aus,

3 mickrige Pünktchen fehlten ihm, um in die Battles der Great 8 aufzusteigen.

 

Trotzdem bleibt am Ende nur zu sagen, Krsko war ein voller Erfolg, denn für Neulinge auf dieser Strecke kann sich das Ergebnis absolut sehen lassen:

 

Platz 9 für Alex Steiner und Platz 18 für Anton Brunthaler in der Tageswertung

Platz 16 für Alex Steiner und Platz 28 für Anton Brunthaler in der Adria Drift Series

Platz 11 für Team Steiner Motorsport in der Teamwertung

 

Vielen Dank an alle die mit dabei waren und uns so großartig unterstützt haben, Danke an die Organisation, ihr habt da wirklich ein rundum perfektes Event auf die Beine gestellt und

Danke an unsere Sponsoren, Freunde und Familien!

Fotos: Steiner Motorsport

Pkwteile in Österreich

Vielen Dank an unsere Sponsoren:

Unter Sponsor-Information finden Sie Ihre Möglichkeiten unser Team zu unterstützen. Alles ist derzeit noch möglich!!!!!!

(Foto: www.fotodesign-minarik.at)
(Foto: www.fotodesign-minarik.at)

Steiner Motorsport
Dr Franz Rabl Str. 5
3454 Reidling

E-Mail: bentley@gmx.at